1000

Willkommensbonus

Jeden Tag gratis Gamechips!

Regeln für 9 Ball - Spielregeln

Einführung

Pool 9 ist ein Billards-Spiel für zwei Spieler auf einem Tisch mit sechs Taschen. Gespielt wird mit 9 nummerierten Kugeln und einer Weißen. Die Kugeln sind von 1 bis 9 nummeriert. Angestoßen wird mit der weißen Kugel, die nicht nummeriert ist. Spieler versenken die neun verschiedenen Kugeln in der Tasche, indem sie die Weiße mit dem Queue anstoßen.

Ziel des Spiels

Das Ziel des Spiels besteht darin, die Kugel mit der 9 zu versenken. Der Spieler, der zuerst die 9-Kugel auf rechtmäßige Art versenkt, hat gewonnen. Die 9-Kugel ist gelb und unterscheidet sich durch ihren Streifen von der 1-Kugel. Pool 9 ist unter den anderen Billards-Spielen einmalig, da ein Spieler nur eine einzige Kugel, die Neun, versenken muss, um das Spiel zu gewinnen. Die 9-Kugel kann jederzeit im Spiel versenkt werden.

Spieler wechseln sich ab

Wie bei anderen Billards-Spielen wechseln sich Spieler ab. Wenn ein Spieler an der Reihe ist, darf er weiterspielen, bis er A) einen Stoss verpatzt oder B) ein Foul begeht. (Mehr über Fouls erfährst du im Abschnitt Foul)

So wird gespielt

Als Hauptregel von Pool 9 gilt, dass bei jedem Schuss die Weiße erst mit der Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch in Berührung kommen muss, bevor sie andere Kugeln berührt, sonst kommt es zu einem Foul. Die Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch muss nur zuerst berührt, aber nicht unbedingt eingelocht werden. Spieler dürfen jederzeit jede Kugel einlochen, solange die Kugel mit der niedrigsten Zahl zuerst mit der Weißen berührt wird. Wenn ein Spieler an der Reihe ist, keine Kugel versenkt wird, und kein Foul begangen wurde, ist einfach der andere Spieler an der Reihe. Wenn ein Spieler an der Reihe ist, keine Kugel versenkt, aber ein Foul begangen wird, ist der andere Spieler an der Reihe, und er darf die Weiße an eine beliebige Stelle auf dem Tisch legen. (Mehr über Fouls und die Konsequenzen erfährst du im Abschnitt Foul) Wenn ein Spieler an der Reihe ist, eine oder mehrere Kugeln versenkt und kein Foul begeht, spielt er einfach weiter. Spieler müssen an keinem Punkt im Spiel Schüsse angeben.

Der Anstoß

Der Anstoß ist der erste Stoß am Tisch, wobei die weiße Kugeln die anderen Kugeln in der Raute anspielt. Für den Anstoß muss die Weiße zuerst die 1 anspielen. Da das Ziel des Spiels darin besteht, die 9 zu versenken, ist es möglich, dass die 9 bei einem ordnungsgemäßen Anstoß versenkt wird. Der Spieler, der angestoßen hat, gewinnt dann automatisch. Aber da die 9 in der Rautenmitte liegt, kommt dies ziemlich selten vor. Falls ein Spieler beim Anstoß keinen Ball versenkt, ist der andere Spieler an der Reihe. Falls der Spieler beim Anstoß einen oder mehrere Kugeln (unter Ausnahme der Weißen) versenkt, darf er weiterspielen. Egal, welche Kugel beim Anstoß versenkt wurde, der nächste Stoß des Spielers muss die Kugel mit der niedrigsten Zahl zuerst berühren, sonst herrscht ein Foul. Beispiel: Ein Spieler macht den Anstoß und versenkt dabei die 5. Da er eine Kugel versenkt hat, darf er weiterspielen. Da die 1-Kugel immer noch die Kugel mit der niedrigsten Zahl ist, muss die Weiße beim nächsten Stoß des Spielers zuerst die 1-Kugel berühren.

Fouls

  • Der Anstoß ist der allererste Spielzug am Tisch, wenn die Weiße die anderen, in einer Raute angeordneten Bälle berührt. Beim Anstoß muss die Weiße zuerst die 1-Kugel berühren und mindestens 4 Kugeln müssen die Bande berühren. Die Bande ist die Umrandung des Pool-Tisches.
  • Bei einem „Scratch" wird die Weiße versenkt, und damit ist der andere Spieler an der Reihe. Der Gegenspieler darf die Weiße jetzt ein eine beliebige Stelle auf dem Tisch legen.
  • Wenn die erste Kugel, mit der die Weiße in Berührung kommt, mit die Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch ist, wurde ein Foul begangen. Damit ist der andere Spieler an der Reihe. Der Gegenspieler ist jetzt an der Reihe. Er darf die Weiße jetzt ein eine beliebige Stelle auf dem Tisch legen. Auch wenn die Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch versenkt wurde, diese Kugel jedoch beim Stoß nicht die erste Kugel war, die die Weiße berührt hat, herrscht ein Foul.
  • Bei jedem Stoß muss entweder die Weiße oder mindestens eine andere Kugel die Bande berühren, sonst herrscht ein Foul. Es gibt eine Ausnahme zu dieser Regel, nämlich wenn eine Kugel ordnungsgemäß und ohne Foul versenkt wird. In diesem Fall muss keine Kugel mit der Bande in Berührung kommen.
  • Für jeden Stoß muss die Weiß mindestens mit einer anderen Kugel in Berührung kommen, sonst herrscht ein Foul.
  • Wenn ein Spieler drei Fouls hintereinander begeht, verliert er das Spiel.
  • Wenn ein Spieler mehrere Fouls in einem Stoß begeht, zählt dies nur als ein Foul.

Spielbeispiel:

  • Spieler 1 macht den Anstoß und versenkt dabei die 6.
  • Spieler 1 spielt weiter und stößt die 1 in die 3, wobei die 3 versenkt wird.
  • Spieler 1 stößt die 1 in die 7, kann aber keine Kugel versenken. Jetzt ist der Gegenspieler an der Reihe.
  • Spieler 2 tritt an den Tisch. Die Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch ist immer noch die 1. Spieler 2 stößt die 1 in die 8, wobei die 8 versenkt wird.
  • Spieler 2 trifft die 4 mit der Weißen, wobei die 4 versenkt wird. Da die 4 nicht die Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch war, die zuerst berührt werden muss, hat Spieler 2 ein Foul begangen. Spieler 1 ist jetzt wieder an der Reihe, und er darf die Weiße an eine beliebige Stelle auf dem Tisch legen.
  • Spieler 1 tritt an den Tisch. Spieler 1 legt die Weiße an eine beliebige Stelle. Die Kugel mit der niedrigsten Zahl auf dem Tisch ist immer noch die 1.
  • Spieler 1 stößt die 1 in die 9, wobei die 9 versenkt wird. Spieler 1 gewinnt das Spiel.