1000

Willkommensbonus

Jeden Tag gratis Gamechips!

So wird gespielt Pool8 - Spielregeln

Einleitung

Pool 8 ist ein Spiel für zwei Spieler, dass auf einem Tisch mit sieben einheitlich gefärbten Kugeln (Ganze), und sieben gestreiften Kugeln (Halbe), und einer schwarzen Kugel (der Acht).

Spielbälle in Pool 8.

Ziel des Spiels

Bei diesem Spiel wird sollst du einem Queue und einer Weißen deine Kugeln (entweder Halbe oder Ganze) in die Taschen des Tischs versenken. Spieler stoßen die Weiße mit ihrem Queue an. Die Weiße sollte dann eine ganze oder halbe Kugel berühren und diese Kugel dann in einer der sechs Taschen am Tisch versenken. Der erste Spieler, der alle seine sechs Bälle (entweder ganze oder Halbe) in den Taschen versenkt hat, muss dann die schwarze 8 in eine nominierte Tasche lochen, um da Spiel zu gewinnen.

Spieler wechseln sich ab

Wenn ein Spieler, eine seiner Kugeln ohne Foul versenkt, spielt er weiter (eine Liste von Fouls findest du im weiteren Verlauf). Falls der Spieler keine Kugel versenkt, oder, versehentlich eine Kugel seines Gegenspielers versenkt, oder es zu einem Foul kommt, ist der Gegenspieler an der Reihe. Falls zu einem beliebigen Zeitpunkt, ein Spieler versehentlich die Weiße versenkt, (auch wenn er dabei eine seiner eigenen Kugeln versenkt), so ist der andere Spieler an der Reihe. Wenn ein Spieler absichtlich oder unabsichtlich die schwarze 8 VOR allen Kugeln seiner Farbe versenkt, verliert er das Spiel automatisch.

Der Anstoß

Zu Spielbeginn werden alle Bälle (außer der Weißen) in einem Dreieck an einem Ende des Tisches aufgereiht. Der Spieler, der den Anstoß macht, legt die Weiße an eine beliege Stelle auf dem unteren Viertel des Tisches, das am an eine beliege Stelle auf dem unteren Viertel des Tisches, das am weitesten von den Kugel entfernt ist. Der Spieler stößt dann an und zielt dabei mit der Weißen auf die im Dreieck aufgestellten Kugeln. Wenn der Spieler, beim Anstoß eine Kugel versenkt, dann darf er diese Farbe für den Rest des Spiels weiterspielen, ODER er darf anfangen, die andere Farbe zu versenken. Wenn er beim Anstoß sowohl eine Ganze als auch eine Halbe gelocht hat, darf er auswählen, welche Farbe er beim Spiel versenken will. Anders gesagt, es ist egal, wie viele Kugeln oder welche Farbe (Ganze oder Halbe) der Spieler beim Anstoß versenkt. Der erste Ball, den ein Spieler NACH dem Anstoß versenkt, bestimmt, welche Farbe er für den Rest des Spiels spielt.

Pooltisch beim Anstoß.

Spielende

Wenn ein Spieler alle Bälle seiner Farbe versenkt hat, dann muss er die schwarze Kugel versenken. Bevor er die Schwarze spielen darf, wird der Spieler aufgefordert, zuerst die Tasche zu nominieren, in der er die Schwarze versenken will. Wenn er eine Tasche nominiert hat, dann muss er die Kugel auch in dieser Tasche versenken. Wenn der Spieler die Schwarze in die nominierte Tasche spielt, gewinnt er, und das Spiel zu Ende. Falls der Spieler der Schwarze nicht der nominierten, sondern in einer Tasche versenkt, verliert er, und das Spiel zu Ende. Wenn der Spieler die Schwarze nicht versenkt, ist der Gegenspieler an der Reihe.

Die letzte Kugel in Pool 8 versenken.

Fouls

Fouls sind im Prinzip regelwidrige Züge oder Handlungen, die zu Strafen für den Spieler führen, der das Foul begangen hat.

  • Beim Spielanstoß, müssen mindestens vier Kugeln (ausschließlich der Weißen) die Bande berühren ODER mindestens eine Kugel außer der Weißen versenkt werden. (Die Bande ist die Umrandung des Pool-Tisches). Falls weniger als vier Kugeln mit der Bande in Berührung kommen UND keine Kugel versenkt wurde, ist das ein Fehler und der Gegenspieler (der nicht angestoßen hat) hat drei Möglichkeiten:
    1. Der Gegenspieler kann das Spiel normal weiterlaufen lassen, falls es kein Foul gab. Bei dieser Option, ist jetzt der Gegenspieler an der Reihe.
    2. Der Gegenspieler kann es dem Spieler, der den Fehler gespielt hat, erlauben, die Kugeln erneut aufzustellen und noch einmal anzustoßen.
    3. Der Gegenspieler kann die Kugeln selbst erneut aufstellen und dann selbst noch einmal anstoßen.
  • Falls beim Anstoß die Weiße in einer Tasche landet, ist das ein Foul, egal wie viele, andere Kugeln dabei versenkt wurden. Der Gegenspieler ist nun an der Reihe. Der Gegenspieler darf die Weiße jetzt ein eine beliebige Stelle hinter der Grundlinie legen. Die Grundlinie trennt das untere Viertel des Tisches vom Rest des Tisches ab. Wenn er die Weiße HINTER die Grundlinie gelegt hat, muss der Spieler eine Kugel anzielen, die VOR der Grundlinie liegt.
  • Wenn ein Spieler, zu einem beliebigen Zeitpunkt, die Weiße versenkt, ist der Gegenspieler an der Reihe. Der Die Weiße wird aus der Tasche geholt und dem Gegenspieler übergeben. Der Gegenspieler darf die Weiße AN EINE BELIEBIGE STELLE auf dem Tisch liegen und dann spielen. Der Gegenspieler darf alle seine Kugeln anspielen.
  • Falls ein Spieler eine Kugel eines Gegenspielers versenkt, ist das ein Foul. Der Der Gegenspieler ist an der Reihe und darf nun spielen.
  • Falls der Spieler die Schwarze versenkt, bevor er die alle Kugeln seiner Farbe (Ganze oder Halbe), versenkt, verliert er auf der Stelle und das Spiel ist zu Ende.
  • Falls ein Spieler die Weiße anspielt, die Weiße daraufhin aber keine andere Kugel auf dem Tisch berührt, gilt das als Foul. Jetzt ist der Gegenspieler an der Reihe. Der Gegenspieler darf die Weiße AN EINE BELIEBIGE STELLE auf den Tisch liegen, bevor er spielt. Der Gegenspieler darf alle seine Kugeln anspielen.
  • Falls einen Spieler die Weiße anstößt und sie ZUERST mit einer Kugel des Gegenspielers in Berührung kommt, ist das ein Foul, selbst wenn der Spieler bei dem Spielzug eine seiner eigenen Kugeln versenkt hat. Jetzt ist der Gegenspieler an der Reihe. Der Gegenspieler darf nun die Weiße an eine BELIEBIGE STELLE auf dem Tisch legen und auf alle seine Kugeln zielen.

Hinweis: Diese Foul gilt nicht unmittelbar nach dem Anstoß, bevor Spielern ihre Farben (Ganze oder Halbe) zugeteilt wurden.

  • Falls einen Spieler die Weiße anstößt und sie ZUERST mit der schwarzen Kugel in Berührung kommt, ist das ein Foul, außer die Schwarze ist die letzte Kugel des Spielers auf dem Tisch. Jetzt ist der Gegenspieler an der Reihe. Der Gegenspieler darf nun die Weiße an eine BELIEBIGE STELLE auf dem Tisch legen und auf alle seine Kugeln zielen.
  • Mit jedem Schuss, muss ein Spieler mit der Weißen direkt oder indirekt eine Kugel seiner Farbe berühren, ansonsten gilt dies als Foul.
  • Mit jedem Schuss, muss die Kugel, sie zuerst von der Weißen berührt wurde, entweder zuerst in eine Tasche gehen, die Bande berühren, ODER eine andere Kugel (einschließlich der Weißen) direkt oder indirekt mit der Bande in Kontakt bringen oder in eine Tasche versenken. (Die Bande ist die Umrandung des Pool-Tisches). Sollte keines davon passieren, gilt dies als Foul. Damit ist der Gegenspieler an der Reihe. Der Gegenspieler darf nun die Weiße AN EINE BELIEBIGE STELLE auf den Tisch liegen, bevor er spielt. Der Gegenspieler darf alle seine Kugeln anspielen.
  • Falls ein Spieler alle seine Farbkugeln versenkt hat, und dann die Schwarze nicht in der nominierten Tasche versenkt, verliert er, und das Spiel zu Ende.
  • Wenn ein Spieler gleichzeitig die letzte Kugel seiner Farbe und die Schwarze versenkt, ist das ein Foul, und der Spieler hat automatisch das Spiel verloren.