1000

Willkommensbonus

Jeden Tag gratis Gamechips!

So spielst du 3-5-8 (Sergeant Major) - Spielregeln

3-5-8 (Sergeant Major)

3-5-8 (Sergeant Major) ist ein spannendes Kartenspiel mit vielen Spielvariationen. Es erfreut sich enormer Beliebtheit in Europa, im Nahen Osten, in Indien und auf der ganzen Welt. Angeblich soll es bei der Royal Air Force im Vereinigten Königreich besonders viele Fans haben!

Drei Spieler nehmen 52 Karten - von der Ass bis zur Zwei. Wer die richtige Anzahl von Stichen macht und die meisten Punkte sammelt, gewinnt. Bei jeder Runde sollten die Spieler versuchen, 3, 5 oder 8 Stiche zu machen (daher auch der Name des Spiels). Wenn ein Spieler nicht genug Stiche macht, erhält er Minuspunkte. Wenn er jedoch mehr Stiche als nötig macht, bekommt er Pluspunkte. Insgesamt gibt es 18 Runden. Bei drei Runden ist das Ziel genau umgekehrt - Spieler müssen so wenig Stiche wie möglich machen. Daher bekommen die Spieler mit zu vielen Stichen negative Punkte, und diejenigen mit den wenigsten Punkten positive Punkte. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Spielanleitung

Es gibt sechs Spielmethoden

  • 1 Runde mit () als Trumpf
  • 1 Runde mit () als Trumpf
  • 1 Runde mit () als Trumpf
  • 1 Runde mit () als Trumpf

- Bei jeder Runde entscheidet der Spielemacher, welche Farbe Trumpf ist, und jeder Spieler muss so viele Stiche wie möglich machen.

  • KT (Kein Trumpf) – in dieser Runde gibt es keinen Trumpf, und jeder Spieler muss so viele Stiche wie möglich machen.
  • MS (Minimale Stiche) – in dieser Runde gibt es keinen Trumpf und jeder Spieler sollte so wenige Stiche wie möglich machen.

Der Spielemacher entscheidet, wie er jede Runde austeilen will. Das Spiel besteht aus 18 Runden, jeder Spieler wird 9 Mal Spielemacher. Der Spielemacher kann auswählen, wie zu spielen ist. Dabei muss keine bestimmte Reihenfolge eingehalten werden. Allerdings darf jeder nur einmal im Spiel die Richtung bestimmen.

Spieler

In jeder Runde teilt ein Spieler die Karten aus, einer ist der Spielemacher, und einer der dritte Spieler. Außer bei MT muss jeder Spieler immer so viele Stiche machen, wie ihre Rolle das vorgibt.

  • Der Austeiler: 3 Stiche
  • Der dritte Spieler: 5 Stiche
  • Der Spielemacher: 8 Stiche

Als Hilfestellung wird die Anzahl benötigten Trümpfe neben dem Avatar des Spielers angezeigt.

Nur bei MT unterscheidet sich die Anzahl der benötigten Trümpfe. Der Spielemacher darf höchstens 3 Stiche machen, der dritte Spieler höchstens 5 und der Austeiler höchstens 8.

Am Anfang

Wenn der Austeiler gewählt wurde, erhält jeder Spieler 16 Karten. Vier Karten werden für den Spielemacher zur Seite gelegt, der links neben dem Austeiler sitzt (jede Runde wird im Uhrzeigersinn ausgeteilt). Wenn die ersten sechs Karten ausgeteilt sind, entscheidet der Spielemacher die Spielweise (einen der vier Trümpfe, KT oder MT). Wenn die Spielweise stimmt, werden Karten ausgetauscht (siehe unten). Der Spielmacher deckt die vier zu Seite gelegten Karten auf, legt vier Karten weg, und beginnt das Spiel.

Austeilen

Das Ziel der Runde ist es, die richtige Anzahl von Trümpfen zu machen. Spieler müssen die gleiche Farbe spielen, müssen aber keine höhere Karte als die anderen Spieler spielen. Wenn ein Spieler jedoch keine Karte der richtigen Farbe hat, muss er Trumpf spielen, wenn er Trümpfe hat.

Wertung

Nach jeder Runde werden die Punkte addiert. Wenn ein Spieler mehr Stiche als nötig hat, bekommt er Pluspunkte. Wenn er nicht genug Stiche macht, bekommt er Minuspunkte. Wenn ein Spieler zum Beispiel 8 Stiche mache sollte, aber 9 macht, bekommt er einen Pluspunkt, wenn er nur 7 Stiche macht, bekommt er einen Minuspunkt. Bei MT ist alles genau umgekehrt - bei jedem zusätzlichen Stich gibt es einen Minuspunkt und bei jedem Stich weniger einen Pluspunkt.

Die Summe der Punkte für alle Spieler in einer Runde ist immer 0.

Karten austauschen

Im Spiel gibt es die Gelegenheit, Karten auszutauschen. Karten austauschen ist nur unter bestimmten Umständen und nur in Trumpfrunden erlaubt (in KT und MT werden keine Karten ausgetauscht). Austauschen gibt es als Extrabelohnung (oder Strafe) für Punkte aus der Vorrunde. Der oder die Spieler mit Pluspunkten dürfen mit dem oder den Spieler(n) Karten austauschen, die Minuspunkte hatten. Der Spieler mit Pluspunkten in der Vorrunde darf dem Spieler mit Minuspunkten die Karten geben, die er austauschen will. Der Spieler mit den Minuspunkten muss dem Spieler mit den Pluspunkten die höchste Karte der Farbe geben, die er bekommen hat. Wenn er keine höhere Karte hat, muss er die gleiche Karte zurückgeben. Dies gilt aber nicht für Trumpfkarten. Es dürfen immer so viele Karten ausgetauscht werden, wie der Spieler in der Vorrunde Pluspunkte erzielt hat. Nach jeder Runde tauschen zwei oder drei Spieler Karten aus.

  • Ein Kartenaustausch zwischen drei Spielern passiert dann, wenn jeder Spieler in der Vorrunde Plus- oder Minuspunkte erzielt hat. Wenn ein Spieler Pluspunkte, und zwei Spieler Minuspunkte hat, tauscht der Spieler mit dem Pluspunkten Karten mit beiden Spielern mit Minuspunkten aus. Wenn zwei Spieler Pluspunkte haben, können beide Karten mit dem Spieler mit Minuspunkte austauschen. Es ist immer der Spieler zuerst an der Reihe, der in der aktuellen Runde am meisten Stiche machen muss.
  • Ein Kartenaustausch zwischen zwei Spielern erfolgt dann, wenn einer der Spieler in der Vorrunde weder Plus- noch Minuspunkte erzielt hat (anders gesagt, ein Spieler hat genau die benötigten Stiche gemacht). In dem Fall tauschen nur zwei Spieler Karten aus. Der Spieler mit Pluspunkten in der Vorrunde beginnt den Austausch.

Das Ende

Nach 18 Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten!